';
Wie alles begann…

Im Wintersemester 2015, beginnt die Geschichte des uibk shop. Zunächst wurden die ersten Schritte noch im Rahmen eines Entrepreneurship-Kurses des Masterstudiums Strategisches Management an der Uni Innsbruck gemacht. So wurden im Dezember 2015 zum ersten Mal Hoodies mit Berge-Motiv und dem Schriftzug „University of Innsbruck“ verkauft. Das Interesse an Produkten mit Uni-Innsbruck-Bezug war groß. Nachdem mit dem Wintersemester 2015 auch der Entrepreneurship-Kurs zu Ende ging, drohte das entstandene Projekt eines Shops für Uni-Fanartikel in den Kinder-Schuhen stecken zu bleiben. Als 100%-Tochter der Universität Innsbruck durften wir, iui – innsbruck university innovations, uns dieses für uns sehr interessanten Projekts annehmen und weiter an einem Konzept für den uibk-shop arbeiten.


Und jetzt?

Mittlerweile ist einiges passiert: Unsere Produktpalette ist von dem einen Hoodie zu Beginn auf inzwischen 10 verschiedene Produkte mit insgesamt über 100 Produktvarianten angewachsen. Neben dem Hoodie gibt es mittlerweile verschiedene T-Shirts und Oberteile, Caps, Gürtel, Tragetaschen und Jogginghosen in verschiedenen Farben und Größen.


UNSERE PRINZIPIEN
Wir versuchen immer mehr als nur ein Fan-Artikelshop zu sein – wir sind uns unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung, besonders auch als Universitätstochter, bewusst und Nachhaltigkeit, Regionalität und Innovation schreiben wir ganz groß.
Image module

NACHHALTIG

Unser Shirts und Hoodies sind fair gehandelt und bestehen aus Bio-Baumwolle. Auch wollen wir uns bei jeder neuen Erweiterung der Produktpalette in Richtung Nachhaltigkeit weiterentwickeln.

Image module

REGIONAL

Regionales Sourcing ist uns zwar noch nicht bei allen Produkten gelungen, unser Gürtel aber wird in einer kleinen Gürtelmanufaktur – „Sanders Books&Belts“ – hier in Innsbruck. Darau sind wir besonders stolz.

Image module

INNOVATIV

Mit der Kollektion vom Sommer 2017 haben wir erstmals einen neuen und innovativen Stoff, woraus unsere Shirts bestehen, in unser Sortiment aufgenommen. Der Stoff wird hier in Österreich durch einen weltweit einzigartigen Prozess aus Buchenholz hergestellt.

Sprache: